4. Etappe: Vom Bad Mitterndorf auf die Tauplitzalm

4. Etappe: Vom Bad Mitterndorf auf die Tauplitzalm

Geschrieben am 10.06.2018
von WEGES - Elisabeth und Silvia

1

Wanderdaten: 3 ½ Stunden reine Gehzeit (mit Pausen 5 Stunden) auf 13 Kilometer und 800 Höhenmeter bergauf.

Lawinenstein: 2 Stunden reine Gehzeit auf 7 Kilometer und 400 Höhenmeter bergauf und bergab.

Die Sonne scheint in Bad Mitterndorf und wir starten gut ausgeschlafen und erholt von der gestrigen Etappe. Es ist Sonntag und daher ruhig in der Ortschaft. Wir gehen ins Zentrum, um dem Wanderweg 9 auf die Tauplitzalm zu folgen.



Foto: Frisch und fröhlich von Bad Mitterndorf weg

Der Aufstieg gestaltet sich für uns eher monoton und unspektakulär. Entlang der Forststraßen entdecken wir so manche Orchidee, wie auch den ersten Frauenschuh in dieser Wandersaison.



Foto: Besonderheiten am Weg - der Frauenschuh

Wir erreichen die Mautstraße auf die Tauplitzalm und hören laute Musik und Autos, die in einer Warteschlange stehen. Vorerst konnten wir nicht erkennen, was da los ist. Die Überraschung war groß, als wir zahlreiche Skateboarder die Straße in einem Höllentempo runterfahren sehen. Wie wir dann erfahren, handelt es sich um ein internationales 4-tägiges Skateboard-Event. Es war supercool, den Burschen und Mädels zuzuschauen. So etwas muss man einmal gesehen haben.



Foto: Die Skateboarder beim Starten

Auf der Tauplitzalm angekommen, gönnen wir uns ein Eis und es beginnt leicht zu regnen. Unser Weg ist nicht mehr weit zum Hotel Hierzegger, wo wir von der Familie sehr herzlich begrüßt werden. Die wanderbegeisterte Juniorchefin Birgit schlägt uns gleich eine gemeinsame Wanderung auf den aussichtsreichen Lawinenstein vor.

Gesagt getan, gleich nach dem Sonntagsschnitzel wandern wir mit Birgit direkt vom Hotel los. Am Steig haben wir ein besonderes Naturschauspiel: Eine Ringelnatter verzehrt geraden einen Frosch, d.h. im Maul der Natter ist ein riesiger Frosch zu sehen. Gewaltig!



Foto: Die Ringelnatter wurde beim Fressen von uns gestört.

Der Aufstieg ist kg (kurz und giftig), wie es Silvia sehr gut gefällt. Die Aussicht hier oben ist sensationell und wir sehen in der Ferne den Beginn unserer Wanderung – den Dachstein. Es ziehen, wie fast täglich, Gewitterwolken auf und wir schauen, dass wir ins Hotel kommen.



Foto: Am Gipfel des Lawinensteins mit der wanderbegeisterten Juniorchefin Birgit.

 

Fazit: Das Highlight des Tages ist sicherlich die Wanderung auf den Lawinenstein.

Besonderes Wanderservice beim Hotel Hierzegger:

Über Nacht haben wir die Möglichkeit, unsere benutzte Wäsche waschen zu lassen.

 

Unser Nächtigungstipp für die Tauplitzalm:

Hotel Hierzegger
Birgit und Markus
Tel. 0043 3688 2316
info@hierzegger.at
www.hierzegger.at

 

Du möchtest bei aufwandern dabei sein und uns begleiten? Hier geht's zur kostenlosen Registrierung!



In diesem Sommer und Herbst erwandern wir alle 60 Etappen vom Weitwanderweg und werden nächstes Jahr den Rother Wanderführer „Vom Gletscher zum Wein“ auf den Markt bringen.

Eine Buchvorbestellung ist ab Jänner 2019 möglich!
Bitte sende uns eine E-Mail an office@aufwandern.at.