Wir sind im Gesäuse und besuchen den wilden John

Wir sind im Gesäuse und besuchen den wilden John

Geschrieben am 02.11.2018
von Andrea und Michael

Donnerstag, 1. November 2018

Wanderdaten:

  • 45 min. Gehzeit, mit Aufenthalt an den Erlebnisstationen je nach Laune 2-4 Stunden
  • 2,6 Kilometer und 100 Höhenmeter
  • Trage geeignet
  • Kinderwagen lässt sich nur bis zur Station Spielplatz gleich am Anfang mitführen

Bedeutsam für diese Tour:

  • Viele Erlebnisstationen in der Natur begleitet von der Geschichte des Riesen John

 

Wir sind wieder unterwegs - dieses Mal besuchen wir den wilden John im Gesäuse. Hierbei handelt es sich um die Geschichte des Riesen John, der von seiner Kindheit bis hin zur ersten Liebe einiges erlebt. Auf zehn Stationen mit verschiedenen Spielen können wir seine Erlebnisse entdecken.



Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Weidendom. Der Sagenweg führt entlang des Johnsbach in Richtung des Ortes Johnsbach. Es ist ein angenehmer Steig im Wald, der jetzt im Herbst von bunten Blättern eingehüllt wird.



Immer wieder gibt es kleinere Anstiege und auch Brücken. Das Flussbett ist an vielen Stellen gut erreichbar um mit den Kleinen große Steine ins Wasser zu werfen.



Für die Kinds ist die Riesen-Sandkiste des wilden John ein Highlight. Ein paar Werkzeuge und Eimer sind vorhanden. Die Wippe, die Schaukel oder eine der anderen Erlebnisstaionen sind für Kinder eine spannende Abwechslung zwischen Felsen, Bäumen, Steinen und Wasser. Es ist also für jeden was dabei.



Den Wandertrack findet ihr auf der nachfolgenden Karte. Wenn ihr auf die Karte klickt, könnt ihr euch direkt zum Ausgangspunkt navigieren lassen.


Wer gerne noch ein Stückchen weiter wandert, der kann am Ende des Sagenweges die Wanderung nach Johnsbach fortsetzen. Dazu kommen 3,5 km Weglänge bzw. ca. 50min Gehzeit in eine Richtung. 



Ach ja, und bitte die Jause nicht vergessen, denn der Gasthof zur Bachbrücke hat erst im Mai 2019 wieder geöffnet.

 

Viel Spaß bem Wandern von aufWandern!