Zurück zur Liste

Gerschkogel

7 Thaling Oberkurzheim


Wenn wenig Zeit für eine Bergtour ist oder bereits Schnee auf den Bergen liegt, dann empfehlen wir den Gerschkogel. Der Gipfelbereich bietet zwar wenig Aussicht, jedoch auf dem Weg dorthin wird man mit vielen schönen Ausblicken überrascht. Überrascht waren wir auch, als wir kurz vorm Gipfel ein Team von Archäologen antrafen, die hier noch bis Freitag Grabungen durchführen. Denn aufgrund von Resten einer Befestigungsanlage und von Siedlungsterrassen steht fest, dass sich hier am Gerschkogel bereits die Kelten wohlgefühlt haben.



Wegbeschreibung

Los geht´s beim Parkplatz Gasthof Neurad, wo wir, gleich beim Stallgebäude vorbei, über eine Wiese bzw. einen gut erkennbaren Traktorweg gehen. Bei der Asphaltstraße angekommen, zweigen wir rechts ab, dann immer geradeaus bis zu einer T-Kreuzung. Weiter geht es rechts vorbei an Wiesen, an einigen Häusern und einem Rinnsal. Nach kurzer Zeit biegen wir links in einen befestigten Weg in Richtung Grohberger (Hinweistafel) ab. Ab nun geht es kontinuierlich bergauf, entlang der Wegnummer 5, mit schönen Ausblicken ins Pölstal. 



Bei den Wiesenflächen kurz vorm Grohbergergehöft sollte man die Aussicht ins Murtal genießen. Weiter führt der Weg Nr. 5 über Forststraßen und in weiterer Folge über Hohl- und Wanderwege zum Gipfel, an dem ein Holzkreuz mit einem Marienbild steht. Der Rückweg erfolgt über die Aufstiegsroute. Alternativ: Vom Grohberger über den Weg Nr. 3 zum Hasler und zurück zum Ausgangspunkt. Jedoch ist hier zurzeit der Weg bzw. die Markierung nicht einfach zu finden.


Tourendaten: ca. 400 Höhenmeter, 10 km und 3 Std.

Anforderungen: leichte Wanderung entlang von Forststraßen und Waldwegen (Beschilderung Wegnummer 5)

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Gasthof Neurad direkt an der Bundesstraße im Ortsteil Thaling.

Einkehrmöglichkeit: Gasthof Neurad - vlg. Sandwirt, 8761 Pöls-Oberkurzheim, Thaling 7, www.gh-neurad.at, Tel. 03579/8270. Montag und Dienstag Ruhetag. Der Gasthof ist bereits in 4. Generation im Familienbesitz und überzeugt durch regionale und saisonale Produkte aus der Region und der eigenen Landwirtschaft. Das Motto lautet: urig, einfach, unkompliziert!



Aktuelles Wetter und Wettervorschau für die Wanderung