Zurück zur Liste

Etrachsee

33 Krakauhintermühlen Krakauebene


Es müssen nicht immer Gipfel sein, um fulminante Momente zu erleben. Diese leichte Wanderung entpuppt sich für uns als „Miniauszeit“. In der weichen Landschaft auf ca. 1.300 m Seehöhe wechseln sich Wald- und Wiesenflächen harmonisch ab. Die gepflegte Kulturlandschaft der Krakau, der Ausblick auf die umliegenden Gipfel und das klare Wasser des Etrachbaches und des Etrachsees wirken erholsam und entspannend. Vom Etrachsee kann man noch zur Rudolf-Schober-Hütte weiterwandern. Unser Tipp: Wandern Sie offline!



Wegbeschreibung

Los geht´s beim Parkplatz vorm Stigenwirth in Krakauhintermühlen. Wir folgen der gelben Hinweistafel mit der Wegnummer 7 (Etrachsee). Der Weg führt über Wiesenflächen leicht bergauf, durch ein Gehöft und gleich darauf nach links. Die Aussicht beeindruckt, während wir kräfteschonend leicht bergauf wandern. Kühe weiden entlang des Weges, der immer wieder durch die Nr. 7 und die Wegweiser leicht zu finden ist. Im Wald führt der Weg leicht bergab, bis im Talboden eine Brücke über den Etrachbach führt. Wenige Minuten darauf kommt eine Kreuzung, bei der wir links in Richtung Etrachsee weiterwandern.



 Nun geht es durch den Wald und eine große Waldlichtung bis zur Asphaltstraße, der wir bei der Karlhütte vorbei bis zum Etrachsee folgen. Der Seerundgang führt am östlichen Ufer bis zur Spreitzerhütte. Dem Schild „Seerundgang“ folgend geht es über Holzstege und Wanderwege auf der Westseite des Sees entlang. Nach einer gemütlichen Einkehr auf der Karlhütte gehen wir den uns bereits bekannten Weg zum Stigenwirth zurück.


Tourendaten: ca. 270 Höhenmeter, 12 km und 3 Stunden.

Anforderungen: leichte Wiesen- und Waldwanderung.

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Stigenwirth, ca. 20 km von der Stadt Murau entfernt.

Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit: Hotel Stigenwirth, Tel. 03535/8270, Krakauebene 33, 8854 Krakau, www.stigenwirth.at. Der Chef empfiehlt die Wildgerichte.

Einkehrmöglichkeit während der Tour: Gasthaus Karlhütte, Tel. 03535/7270, Krakauhintermühlen 18c, 8854 Krakau, www.karlhuette.at; täglich von Mitte Mai bis 26. 10. geöffnet. Kulinarischer Tipp: Schweinsbrat‘l.



Aktuelles Wetter und Wettervorschau für die Wanderung